Online-Umfrage "Rathaus goes Digital"

Pressemitteilung CDU Markdorf

28.12.2020, 16:45 Uhr | CDU Markdorf
Entwurfsskizze des Markdorfer Rathauses | Lieb Architekten BDA
Entwurfsskizze des Markdorfer Rathauses | Lieb Architekten BDA

Vor 2 Jahren wurde in einem Bürgerentscheid mit nur 5 Stimmen Vorsprung entschieden, das Rathaus nicht ins historische Bischofsschloss zu verlegen. Seitdem ist klar: das heutige, aus den 1960ern stammende Rathaus wird grundlegend saniert. 

 

„Bei dieser Sanierung ist es uns als CDU-Fraktion besonders wichtig, die Rathausverwaltung auch digital auf den aktuellen Stand zu bringen“, erläutert die CDU-Fraktionsvorsitzende Kerstin Mock. „

Nachdem wir vom Rathaus als „Bürgerhaus“ in unserem Bischofsschloss Abschied nehmen mussten, wollen wir, dass bei dem nun anstehenden Bauvorhaben am Ende ebenso ein „Bürgerhaus“ herauskommt“, ergänzt Susanne Schwaderer, Vorsitzende der CDU Markdorf. Infrastruktur und Räumlichkeiten so auszulegen, dass sie dem Bedarf und den Abläufen einer modernen Verwaltung gerecht würden, müssten die Leitgedanken dabei sein.

Kerstin Mock erläutert, dass CDU und UWG deshalb einen Antrag im Gemeinderat eingebracht hätten, in dem es heiße: "Die CDU und die Umweltgruppe bitten die Verwaltung, dem Gemeinderat einen Vorschlag zu unterbreiten, wie diese Aufgabenstellung angegangen werden soll". 

Der CDU sei es wichtig die Bürger als Kunden und Nutzer des neuen Rathauses mit einzubeziehen, um auch ein äußeres Bild auf das Thema zu erhalten. „Wir haben beim Bürgerentscheid vor 2 Jahren erlebt, was es bedeutet, wenn Themen nicht 100% transparent erscheinen und so manch einen dazu verleiten, mit kreativen Gegenbehauptungen Unfrieden und Streit im Städtle zu säen“, bedauert Schwaderer. „Deshalb haben wir uns entschlossen unter dem Motto „Rathaus goes digital“ eine kleine Online – Umfrage zu starten“, berichtet Hauke Frenzel, im CDU-Vorstand für die Homepage und die sozialen Medien verantwortlich. „Wir wollen, dass möglichst viele Markdorferinnen und Markdorfer sich an der Umfrage beteiligen, ihre Ideen, Vorschläge und Bedürfnisse einbringen.“ Corona-konform habe man die Umfrage komplett ins Internet verlegt. 

Die Initiatoren bekräftigen: "Die Stadt Markdorf saniert ihr Rathaus. Die Planung des neuen Gebäudes berücksichtigt baurechtliche und technische Anforderungen. Damit ein modernes Rathaus mit seiner Verwaltung als zentrale Anlaufstelle einer Kommune seine Leistungen gegenüber dem Kunden, also den Bürgerinnen und Bürgern, zeitgemäß erbringen kann, ist es wichtig auch die sozialen Aspekte von Zusammenarbeit im Team und damit einhergehend die Ausgestaltung der neuen Arbeitsplätze zu berücksichtigen. Daher ist es uns wichtig die Anforderungen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Zusammenstellung des zukünftigen Angebots der Verwaltung einzubeziehen.“ Die Ergebnisse der Umfrage wolle man auswerten und über die CDU-Stadtratsfraktion in die politischen Gremien einbringen.“

 

Die aus nur 3 Fragen bestehende Umfrage ist ab sofort bis Ende Januar 2021 erreichbar über die Homepage der CDU Markdorf, die Facebook-Seite der CDU Markdorf oder indem man den nachfolgenden QR-Code mit dem Handy scannt.  

Die Fragen richten sich an:

  • Ihre Erwartungshaltung hinsichtlich des zukünftigen digitalen Angebots der Verwaltung
  • Ihre Anforderungen und Wünsche an ein modernes Rathausgebäude und
  • Ihre Erwartung hinsichtlich des zukünftigen Services in Ihrem Rathaus
 
Darüber hinaus kann am Ende der Umfrage ein zusätzliches Feedback abgegeben werden.